Hund an Silvester beruhigen

Credits: Iris Klauenberg / pixelio.de

Jedes Jahr aufs Neue, beginnt das gleiche Spiel. Die lauten Geräusche und Knallerei sind für Hunde purer Stress. Da sich das Spektakel oft über Stunden hinzieht, haben wir einmal einige Ansätze zur Beruhigung zusammengestellt.

Die beruhigenden Maßnahmen beginnen natürlich schon beim Gassi gehen. Meistens fängt das Knallen ja bereits Tage vor Silvester an und hört danach nicht sofort auf. Ein kleines Radio beim Gassi gehen kann helfen und der Sound dem Hund ein wenig Beruhigung schenken.

Gassi gehen an Silvester

An Silvester sollte der Hund nach Möglichkeit abends gar nicht mehr raus. Alles andere erhöht den Stressfaktor, der nach Möglichkeit ja vermieden werden sollte. Wählen Sie an den Tagen grundsätzlich nur Wege und Orte, an denen die Gefahr von lauten Geräuschen gering ist.

Im trauten Heim sollte ein ruhiger Rückzugspunkt für den Hund bereitstehen. Leckerlies und Wasser dürfen dort natürlich nicht fehlen. Genauso wie der Mensch. Wer einen Hund hat, sollte ihn an Silvester nicht alleine lassen. Kümmern sie sich immer wieder um das Tier und zeigen sie ihm dabei, dass alles in Ordnung ist.

Radio für den Hintergrund

Sinnvoll ist auch hier leise Hintergrundmusik, die kurz vor Jahresübergang lauter geschaltet werden kann, damit sich Ihr Hund ganz und gar auf die Musik konzentrieren kann. Der Rückzugspunkt sollte mit Decken ausgestattet sein. Das Fenster unbedingt abgedunkeln.

Es gibt sogar spezielle Musik für Hunde, die äußerst beruhigend wirkt und besonders an Silvester zur Entspannung beiträgt. Genauso wie der Fernseher. Natürlich sollte der Mensch immer in der Nähe sein, damit Hunde den Stress ein wenig abbauen können. Auf keinen Fall sollte das Haustier an Mitternacht mit nach draußen genommen werden.

Leckerlies an Silvester

Hier darf einmal nicht gespart werden. Da darf es auch die gute Fleischwurst sein. Hunde, die Fressen, sind mit Kauen und Lecken abgelenkt und können so besser entspannen. Besonders in der Stunde zum Jahresübergang sollten daher Leckerlies bereitliegen. Eine tolle Ablenkung, die den Stress ebenfalls teilweise verhindern kann.

Wie gut sind Medikamente?

Ist der Stressfaktor besonders hoch, gibt es auch spezielle Medikamente für den Hund. Grundsätzlich sollten diese aber immer nur das wirklich letzte Mittel sein, um die Tiere zu beruhigen. Achten Sie dabei auf pflanzliche Inhaltsstoffe. Bitte nehmen Sie keine Selbstmedikation vor. Sprechen Sie das geeignete Mittel und die Menge immer mit dem Tierarzt ab.

Versuchen Sie es vorab aber lieber mit entsprechender Beruhigungsmusik für den Hund und schenken sie ihm ausreichend Aufmerksamkeit!

Thundershirt gegen Angst

Auch ein Thundershirt kann gegen Angst und Stress an Silvester helfen. Es wird vor allem bei Gewitter genutzt und ist damit beim Jahresübergang durchaus auch sinnvoll. Bei vielen Hunden erweist sich das Thundershirt als besonders beruhigend. Es übt einen leichten, aber sanften Druck auf die Brust und den Mittelkörper des Hundes aus. Durch diesen Druck kommt es zu einer beruhigenden Wirkung, die dem Hund die Angst nehmen soll. Die Preise liegen je nach Größe und Ausführung zwischen 20 – 70 Euro. Aber nicht nur, um Stress abzubauen, ist ein Thundershirt ideal, auch für Wundabdeckungen.