Krankenversicherung Katzen
Krankenversicherung Hunde
Haftpflichtversichung Halter
Krankenversicherung Pferde

Haustierschutz bedeutet finanzielle Absicherungen bei Operationen, Eingriffen und sonstigen Untersuchen bei Katzen, Hunden, Pferden und anderen Haustieren. Reguläre Impfungen und Gesundheitsuntersuchungen bewegen sich meistens in einem finanziell übersichtlichen Rahmen. Sobald jedoch Krankheiten bei Katzen, Pferden und Hunden auftreten (unter Umständen sogar operative Eingriffe notwendig werden) kann es so richtig teuer werden. Für einen optimalen Schutz dient die Tierkrankenversicherung.

Dabei bietet die Versicherung für das Haustier nicht nur finanziellen Schutz bei notwendigen Eingriffen durch den Tierarzt, sondern auch als Haftpflichtversicherung, wenn einmal beim Gassi gehen oder beim Ausreiten etwas passiert. Hier fällt der Fokus auf die sogenannte Hunde Haftpflicht (aber auch für Pferde und Freigänger Katzen), die insgesamt eine gute Kombination zu einer Tierkrankenversicherung darstellt.

Beachten Sie bitte, das in Deutschland der Tierhalter immer haftet! Ohne eine Tierhaftpflicht kann das mitunter sehr teuer werden.

Voller finanzieller  Schutz mit Tierkrankenversicherung & -Haftpflicht

Wir möchten Ihnen wichtige Informationen zu einer Krankenversicherung für Haustiere als auch mit einer maßgeschneiderten Tierhaftpflicht (Pferde, Hunde, Katzen) liefern. Worauf müssen Sie achten, was ist wirklich wichtig und wer braucht was. Alles das erfahren Sie auf unseren Seiten. Gerne können Sie bei Bedarf über unsere Partner auch gleich eine passende Tierversicherung online abschließen. Dazu nutzen Sie bitte direkt unseren Versicherungsvergleich.

Warum ist eine Tierkrankenversicherung so wichtig?

Katze, Hund, Kleintiere und Pferde sind genauso wie wir Menschen anfällig für Verletzungen und Krankheiten. Wer ein Haustier hat, weiß wie teuer alleine die regulären Impfungen sind. Kommt es nun zu Verletzungen oder Krankheiten, fallen häufig mehrere Besuche beim Tierarzt an. Die Kosten dafür können schnell jegliches Budget sprengen. Hohe 3-stellige oder sogar 4-stellige Kosten sind bei Hunden und Pferden keine Seltenheit. Auch die operativen Eingriffe bei Katzen werden immer teurer. Die Katzenkrankenversicherung kann bereits mit Geburt abgeschlossen werden.

Tierarzt hilft nur, wenn die Rechnung bezahlt werden kann!

Eine Tierkrankenversicherung kann genau vor diesem Punkt schützen. Denn gerade bei Verletzungen geht es darum, schnell eine Behandlung zu finden. Manchmal scheitert diese aber, da nicht ausreichend Geld zur Verfügung steht. Im Gegensatz zu einem Humanmediziner, leisten Tierärzte nur dann Hilfe, wenn die Rechnung bezahlt werden kann. Mit einer Tierkrankenversicherung kann genau das vermieden werden. Genaueres zum Ablauf einer Krankenversicherung für Katze, Hunde oder Pferde erfahren Sie in unserem Bericht.

Tierkrankenversicherung für Hunde, Katzen und Pferde

Die Tierkrankenversicherung ist für viele Haustiere erhältlich. Sowohl für Hunde, Katzen, Pferde als auch Kleintiere. Mit günstigen Beitragssätzen gewinnen Sie finanzielle Sicherheit und Ihr Liebling kann beim Tierarzt sofort behandelt werden. Sollte den Vierbeinern einmal ein Unfall passieren oder es zu einer Krankheit kommen, werden die Kosten komfortabel durch die Tierkrankenversicherung übernommen. Die einzelnen leistungsstarken Tarife können dabei ganz nach Wunsch und Bedarf (mit oder ohne Zuzahlung) festgelegt werden.

Tierhalterhaftpflicht für Hunde, Pferde und Haustiere

Wann lohnt sich eine Tierhalterhaftpflicht?- Diese Frage ist eigentlich recht einfach zu beantworten. Immer dann, wenn das Tier (Pferd, Katze, Hund, etc.) nach draußen kann bzw. sich dort bewegt. Die Tierhalterhaftpflicht ist also besonders für Pferde und Hunde wichtig. In einem unbedachten Moment kann es zu einem Schaden kommen. Werden dadurch auch noch Personen verletzt, entsteht oft eine hohe Summe, für die der Halter haften muss.
Für Freigänger Katzen kann eine weitere Absicherung ebenfalls sehr sinnvoll sein. Wie oft gibt es klagen, dass die Katze beim Freigang an einem Auto Kratzer hinterlassen hatte oder ein Autofahrer auf der Straße dem Vierbeiner auswich und es zu einem Unfall kam. Der Halter der Katze ist in diesem Fall der Ansprechpartner für den Schaden und muss für die Kosten aufkommen.

Halter muss für alle Kosten aufkommen!

Eine Tierhalterhaftpflicht kann das finanzielle Risiko begrenzen. Laut dem Gesetz in Deutschland haftet ein Halter in vollem Umfang für alle Schäden durch sein Tier (siehe hierzu auch § 833 BGB). Das gilt auch für alle Schäden, die durch z.B. den Hund, die Katze oder das Pferd AUCH ohne das Verschulden des Halters verursacht wurden.

Eine Tierhalterhaftpflicht kommt in diesen Fällen für die finanziellen Schäden auf. Musste ein Autofahrer dem Tier ausweichen, wobei es zu einem Unfall kam, trägt in der Regel der Tierhalter die Kosten. Eine Tierhalterhaftpflicht sichert vor diesem hohen Kostenrisiko an. Dabei können unterschiedliche Tarife ausgewählt werden, auf Wunsch auch mit oder ohne Zuzahlung, um so den optimalen Schutz auf Ihre Bedürfnisse auszurichten. Nähere Informationen zu der Tierhalterhaftpflicht erhalten Sie hier.

Hunde Halterhaftpflicht – Optimaler Schutz für jedes Tier

Nicht nur Katzen und Pferde können hohe Schäden anrichten. Besonders häufig kommt das bei Hunden vor. Unbewusst spielen und jagen sie. Dabei kommt es immer wieder zu Schäden, die vom Tierhalter gezahlt werden muss. Wer ohne eine Hunde Halterhaftpflicht ist, kann schnell in eine Schuldenfalle geraten. Mit der Tierhaftpflicht werden sämtliche Personen- und Sachschäden abgedeckt. In der Regel kann bei der Hunde Haftpflicht und für Katzen, Pferde und andere Haustiere eine hohe Deckungssumme abgesichert werden. Also der maximale Betrag, den die Hunde Halterhaftpflicht in einem Schadensfall bezahlt.

Grundsätzlich macht daher eine Halterhaftpflicht für Hunde und Pferde immer Sinn. Sobald diese Tiere im Freien sind (also auch Freigänger-Katzen, sofern der Schutz nicht über eine private Haftpflicht abgedeckt ist), genießen Sie einen optimalen Schutz, falls es einmal zu einem kleineren oder größeren Malheur kommen sollte. Beachten Sie bitte auch, dass die Hunde Halterhaftpflicht Versicherung in Deutschland in einigen Bundesländern verpflichtend ist! Besonders bei Kampfhunden. Auch bei einem Hund ist die Tierhalterhaftpflicht bereits für kleines Geld im Jahr zu erhalten. Eine Zahlung der Prämie kann jährlich, quartalsweise oder monatlich ganz nach Wunsch erfolgen. Die Halterhaftpflicht kann zusätzlich auch für das Ausland gelten bzw. kann dafür eine zusätzlich –kurzfristige- Police erworben werden. Das gleiche gilt für die hier bereits angesprochene Tierkrankenversicherung, mit der die Kosten für einen Tierarzt von der Versicherung übernommen werden.

Hunde Halterhaftpflicht für Kampfhunde

Wer einen Kampfhund in Deutschland hält hat es besonders schwer. Erst recht, wenn es hierbei zu einem Sach- oder Personenschaden kommt. Es ist gar nicht einmal so einfach, die passende Hunde Halterhaftpflicht für Kampfhunde zu finden. Gerne helfen wir Ihnen auch hierbei. Wir haben dieses in unseren weitergehenden Informationen für Kampfhunde und Haftpflicht zusammengestellt. In einigen deutschen Bundesländern ist diese zudem Pflicht und muss spätestens ab dem 6. Monat des Tieres abgeschlossen sein. Wir helfen Ihnen dabei, genau die passende zu finden, die zudem mit günstigen und guten Leistungen einen wirklichen Schutz bietet.

Pferde Halterhaftpflicht – Praktisch ein Muss

Pferdehalter wissen, wie wichtig diese Tierhaftpflichtversicherung ist. Jedes noch so brave Pferd kann sich einmal erschrecken und dabei durchgehen. Das muss nicht unbedingt der Fall beim Ausritt sein. Alleine im Stall führt das oft zu hohen Schäden, für die am Ende der Halter verantwortlich ist. Oft kommt es dabei zu großen finanziellen Schäden, die durch eine Pferde Halterhaftpflicht übernommen werden. Auch bei dieser Versicherung kann zwischen unterschiedlichen Optionen gewählt werden. Eine Verkettung unglücklicher Zustände kann am Ende zu hohen Personen- und Sachschäden führen, für die fast immer der Halter verantwortlich gemacht wird. Besteht eine Pferde Halterhaftpflicht, übernimmt die Versicherung bis zur vereinbarten Deckungssumme die Schäden. Bei den meisten Versicherungsgesellschaften kann diese bereits für junge Tiere (als auch Fohlen vor der Geburt!) abgeschlossen werden. Wir haben die Erfahrung gemacht dass es bei Pferden gerade zwischen Geburt und dem ersten Lebensjahr oft zu (hohen) Schäden kommen kann, diese sind dann ebenfalls mit einer Pferde Halterhaftpflicht abgesichert. In dieser Versicherung sind grundsätzlich auch die Mietsachen (wie zum Beispiel Wohnungen oder Pferdeboxen) mit abgesichert. Dabei zählen auch Vorfälle im Ausland (bei den meisten Anbietern) zum Versicherungsschutz. Wie Sie eine Pferde Halterhaftpflicht optimal gestalten, haben wir einmal aufgeführt.

Pferde Halterhaftpflicht schützt vorm finanziellen Aus!

Gerade Pferde haben aus versicherungstechnischen Blickpunkten das höchste Schadenspotential. Besonders bei den Sachschäden. Neben den Pferden zählen hierzu auch Maultiere und Esel. Bei unseren Vermittlungsangeboten sind in der Regel auch jene Schäden, bei denen Menschen (Personenschaden) in Mitleidenschaft gezogen werden, enthalten. Dazu zählen auch Personen, die eine Reitbeteiligung haben. Um sich als Halter vor dem finanziellen Aus zu schützen, kann die Pferde Halterhaftpflicht mit hohen Deckungssummen abgeschlossen werden.

Maßgeschneiderte Tierversicherungen für Hunde, Katzen und Pferde

Wer eine Tierversicherung online abschließen möchte, sollte sich vorab informieren. Alles Wissenswerte vor dem Abschluss haben wir auf unseren Ratgeberseiten umfangreich zusammengestellt. Zum Beispiel schützt eine Tierhalterhaftpflicht nicht nur vor den eigentlichen Schäden, sondern auch vor den immer wieder teuren Kosten bei gerichtlichen Verfahren. Nicht selten kommt es bei einem Schadensfall zu ungeklärten Fragen, die in vielen Fällen vor Gericht zur Klärung landen. Die Tierhaftpflicht übernimmt in solchen Fällen ebenfalls die anfallenden Kosten.

Prämien meistens sehr übersichtlich

Viele Tierhalter haben sich bislang mit den Tierversicherungen nur wenig beschäftigt. Oft führt der Gedanke vor zu hohen Kosten zur Abschreckung. Unsere Erfahrung zeigt aber, das sowohl die Tierhalterhaftpflicht als auch im speziellen die Tierkrankenversicherung bereits für kleines Geld mit optimalen Absicherungen daherkommt. Auf der anderen Seite schützt Sie den Halter aber zugleich bei Unfällen und Krankheit vor hohen finanziellen Kosten. Sowohl rechtlich als auch beim Tierarzt. Um finanzielle Risiken zu vermeiden, ist eine Tierhalterhaftpflicht und eine Tierkrankenversicherung generell sinnvoll. Das gilt für Pferde, als eben auch für Hunde und Katzen. Durch hohe Deckungssummen sind auch schlimmere Szenarien bei einem Zwischenfall gut abgedeckt.

Beachten Sie bitte immer, dass der Tierhalter in Deutschland grundsätzlich haftet.

Unabhängig davon, ob er etwas falsch gemacht hat oder nicht. Schon alleine deshalb sollte eine Hunde Haftpflicht (ebenso Haftpflicht für Katzen und Pferde) unbedingt mit der Anschaffung genauso geklärt werden wie eine Tierkrankenversicherung.